Kühne-Deal soll einmalig bleiben

Treffen: Heute treffen sich HSV-Chef Bernd Hoffmann und die Aufsichtsräte Horst Becker und Alexander Otto mit Anstoß³-Geldgeber Klaus-Michael Kühne, um letzte Fragen zu klären. Nach den kritischen Worten Kühnes scheint klar zu sein, dass es eine Neuauflage des Investorenmodells nicht geben wird. "Das ist nicht vorgesehen", sagt Chefkontrolleur Becker. Endgültig klären wollen die Verantwortlichen, ob Kühne Gojko Kacar doch als "Mittelfeldspieler internationaler Klasse" ansieht und 2,5 Millionen Euro mehr zahlt.

Transfer: Abwehrmann David Rozehnal könnte nun doch in den kommenden Tagen an den AC Cesena verliehen werden. Igor Campedelli, der Präsident des Aufsteigers in die italienische Serie A, erklärte, dass die Verhandlungen weit fortgeschritten seien.