Genesen

Guerrero: "Für mein Comeback fliege ich sogar"

Hamburg. Das Lob ist groß. "Super Paolo", wiederholten sich gestern die mit orangenen Leibchen bekleideten Mannschaftskollegen. Sehr zur Freude von Paolo Guerrero, der sechs Monate nach seinem Kreuzbandriss unmittelbar vor der Rückkehr in den Kader steht. "Ich bin fit. Ich hoffe, dass ich am Sonntag in Gladbach dabei bin."

Und sollte nichts mehr passieren, dürfte es so kommen. Nachdem er mühsam des Joker-Image ablegt hatte, freut er sich nun, genau dieses wieder zu beleben. "Ich brauche Minuten auf dem Platz. Ich weiß aber auch um die Schwere der Verletzung. Deshalb ist die Rolle als Joker momentan das Beste für mich. Aber ich werde wieder hart daran arbeiten, davon loszukommen." Dafür würde er sogar am Sonnabend mit der Mannschaft nach Düsseldorf fliegen. Trotz Flugangst.