Fussball-Ticker

Manchester United gewinnt FA Cup nach Verlängerung

Die Spieler von Manchester United feiern den Sieg

Die Spieler von Manchester United feiern den Sieg

Foto: John Sibley / REUTERS

Aktuelle Meldungen, heiße Gerüchte, scharfe Zitate, Verletzungen und Transfergeflüster. Der Fußball-Ticker hält Sie auf dem Laufenden.

Manchester United gewinnt FA Cup nach Verlängerung

Manchester United hat das 135. englische Pokalfinale gewonnen. Der Club des verletzten Fußball-Weltmeisters Bastian Schweinsteiger besiegte am Samstag Crystal Palace nach Verlängerung mit 2:1 (1:1,0:0) und holte zum zwölften Mal den FA-Cup. Vor 88 619 Zuschauern im Londoner Wembley-Stadion brachte Jason Puncheon Crystal Palace in der 78. Minute in Führung. Der Spanier Juan Mata erzielte drei Minuten später den Ausgleich. In der Verlängerung sah United-Verteidiger Chris Smalling in der 105. Minute die Gelb-Rote Karte, dann traf Jesse Lingard in der 111. Minute zum 2:1.

Juve gewinnt italienischen Pokal

Ohne den verletzten Fußball-Weltmeister Sami Khedira hat Juventus Turin das italienische Pokalfinale in der Verlängerung gewonnen und damit das Double perfekt gemacht. Das Team von Trainer Massimiliano Allegri siegte am Samstagabend im Römer Olympiastadion 1:0 (0:0; 0:0) gegen den AC Mailand. Der kurz zuvor eingewechselte Alvaro Morata traf per Rechtsschuss (110. Minute). Turin sicherte sich damit wie im Vorjahr das Double aus Meisterschaft und Pokal.

Milan war über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft, machte aber zu wenig aus seinen Chancen. Juve kam kaum einmal gefährlich vor das Tor des erst 17 Jahre alten Milan-Keepers Gianluigi Donnarumma, bis Morata traf. Für Milan wäre ein Sieg die letzte Chance gewesen, sich am Ende einer schwachen Saison doch noch für die Europa League zu qualifizieren. Das Team zeigte vor den Augen von Präsident Silvio Berlusconi und Nationalcoach Antonio Conte eine starke Leistung.

Khedira fehlte dem italienischen Rekordmeister mit einer Zerrung in der linken Wade. Der deutsche Nationalspieler war jedoch mit dem Team nach Rom gereist und verfolgte die Partie von der Tribüne aus. Ob der 29-Jährige bis zum Beginn der EM-Vorbereitung mit der deutschen Nationalelf am kommenden Dienstag wieder fit ist, ist noch unklar.

Xhaka-Wechsel zu Arsenal kurz vor Abschluss

Der Wechsel von Granit Xhaka von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach zum FC Arsenal steht offenbar kurz vor dem Abschluss. Die Tageszeitung Mirror veröffentlichte am Sonnabend zahlreiche Fotos, die den Schweizer Nationalspieler beim Foto-Shooting im Trikot des englischen Premier-League-Klubs zeigen. Als Ablöse für den 23 Jahre alten Mittelfeldspieler sind laut Mirror umgerechnet 38,7 Millionen Euro im Gespräch, dies wäre die mit Abstand größte Transfereinnahme in Gladbachs Vereinsgeschichte. Xhaka war bereits am Freitag zu Verhandlungen nach London geflogen.

Xhaka hatte zuletzt angekündigt, noch vor Beginn der EM-Endrunde in Frankreich am 10. Juni eine Entscheidung über seine Zukunft treffen zu wollen. Sein Vertrag beim fünfmaligen deutschen Meister läuft noch bis 2019.

Slomka zurückhaltend zu möglichem Trainerjob bei 1860 München

Der frühere Bundesligatrainer Mirko Slomka hat sich zurückhaltend zu einem möglichen Job beim Fußball-Zweitligisten 1860 München geäußert. „Ich kann dazu fast gar nix sagen. Es gibt immer wieder Gespräche“, zitierte Sport1 Slomka am Sonnabend. Die „Löwen“ sind auf der Suche nach einem neuen Coach, auch der Name des 48-Jährigen wird gehandelt. „Grundsätzlich gilt für eine neue Aufgabe bei einem Verein: Es muss spannend sein und man muss sich einig sein über die Ausrichtung des Clubs in der neuen Saison“, sagte Slomka weiter. „Zur Zeit sind wir da noch ziemlich weit davon entfernt.“ Zuletzt betreute der langjährige Hannover-Coach bis September 2014 den Hamburger SV.

Fans stimmen sich in Berlins Innenstadt auf Pokalfinale ein

Zahlreiche Fußball-Fans haben sich in Berlin auf das DFB-Pokalfinale zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund eingestimmt. Schon am Samstagvormittag versammelten sich Anhänger beider Clubs an mehreren Orten in der Stadt. Die BVB-Fans trafen sich wie schon in vergangenen Jahren vor einer schwarz-gelben Bühne am Breitscheidplatz. Später war ein Public Viewing der Partie (20.00 Uhr) für die Dortmund-Fans im Sommergarten auf dem Messegelände geplant. Zu Zwischenfällen kam es laut Polizei zunächst nicht. Große Teile der Bayern-Anhänger wollten sich nachmittags auf dem Alexanderplatz treffen. Zusätzlich war von 14 Uhr an ein Fest für alle Fußballfans auf dem Vorplatz des Olympiastadions geplant.

Am Mittag fand in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche ein ökumenischer Gottesdienst zum Finalspiel statt. An der Veranstaltung unter dem Motto „Be-geistert“ nahmen neben Anhängern aus beiden Fanlagern auch DFB-Präsident Reinhard Grindel sowie die früheren Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer und Peter Gagelmann teil.

Barca mit Milliardendeal

Der spanische Fußball-Meister FC Barcelona hat einen wohl milliardenschweren Ausrüster-Deal abgeschlossen. Die Katalanen einigten sich mit dem US-Sportartikelhersteller Nike, den 2018 auslaufenden Vertrag langfristig zu verlängern. Zahlen nannten beide Seiten nicht, spanischen Medien zufolge kassiert Barca jedoch bis zum Jahr 2028 künftig 100 Millionen Euro pro Saison, 35 Millionen mehr als bisher.