Info

Bei Özil haperte es nur am Abschluss, Lahm vorbildlich

Neuer: Strahlte Sicherheit aus, aber selten geprüft.

Lahm: Vorbildliche Leistung des Kapitäns. Leitete viele Aktionen ein, so war seine Flanke zum 2:0 kein Zufall.

Mertesacker: Sehr konzentriert, sicher.

Friedrich: Nicht ohne Tadel, ließ zweimal gefährliche Schüsse zu.

Badstuber: Machte cool seine Seite dicht und leistete die Vorarbeit zum 4:0.

Schweinsteiger: Rückgrat des deutschen Spiels, Organisator und Abfangjäger.

Khedira: Wollte vorneweg marschieren - und er tat es. Immer in Bewegung, stürmte regelmäßig mit.

Müller: Ein neuer Bayern-Star im DFB-Himmel. Gleich im ersten WM-Spiel müllerte es. Spielte wie ein Alter, Stammplatz gesichert.

Özil (bis 74.): Ein Genuss, produzierte technische Leckerbissen im Dutzend, an jeder offensiven Aktion beteiligt. Bis auf den Abschluss Weltklasse.

Gomez (ab 74.): Ihm gelang nichts.

Podolski (bis 81.): Auftrag erfüllt! Verbesserte mit seinem 39. Tor im 74. Länderspiel seine Super-Quote.

Marin (ab 81.): Wirbelte sofort los.

Klose (bis 68.): Erst stümperhaft und erschütternd, dann erlöste er sich mit dem 49. Tor im 97. Länderspiel. Er könnte jetzt aber auch schon 51 haben.

Cacau (ab 68.): Der Joker traf nach nicht einmal zwei Minuten.