DFB-Notizen

Versuch: Auch die russische Nationalelf trainierte erstmals am Dienstag. Auf dem Kunstrasen im Luschniki-Stadion standen Trainer Guus Hiddink alle 23 Spieler zur Verfügung.

Vertrag: Im Presseraum der Rheingoldhalle, wo während des Karnevals die TV-Sendung "Mainz, wie es singt und lacht" aufgezeichnet wird, wurde eine neue Partnerschaft des DFB mit der Commerzbank vorgestellt. Die Bank zahlt für den Schriftzug auf der bis zu 15 Meter langen Ersatzbank, die aus 15 bis 21 Einzel-Ledersitzen besteht, einen Millionenbetrag.

Verdienst: Rekordnationalspieler Lothar Matthäus führt die Traditionself im Spiel gegen eine Ehemaligen-Auswahl Russlands, direkt vor dem Qualifikationsspiel, an. Auch Dieter Eilts, Manfred Kaltz und Fredi Bobic laufen in der vom früheren DFB-Trainer Holger Osieck betreuten Auswahl auf.

Verzicht: Nach St. Paulis Deniz Naki (Grippe), Timo Gebhart (Knochenhautentzündung) und Philipp Bargfrede (Knie) sagten auch Dennis Diekmeier (Grippe) und Stefano Celozzi (Kapselriss) für die EM-Qualifikaion der U 21 gegen Slowenien und Israel ab.