Zuschauer begeistert

Schmidts Treffer krönte Curslacks Oberligastart vor Traumkulisse

Curslacks Teammanager Mirko Voß schaute sich zufrieden um, setzte sein breitestes Lächeln auf und freute sich: Nach vielen Wochen der Organisation hatten er und sein Team 1231 Zuschauer zum Oberliga-Hamburg-Eröffnungsspiel gelockt. Es klappte einfach alles - da war nicht nur das gute Wetter ein Argument oder die perfekt organisierte Parkplatzsituation, sondern auch der Derby-Gegner FC Bergedorf 85. Und zu einem perfekten Tag gehörte natürlich auch ein Sieg, das hatten sich alle Curslacker gewünscht.

Hamburg. "Dass es schwer werden würde, haben wir uns gedacht", sagte Marco Theetz nach dem Spiel freudestrahlend. Während die Curslacker in der Sommerpause mit namhaften Verstärkungen aufrüsten konnten, musste Trainer Manfred Nitschke in Bergedorf auf mehr oder minder unbekannte Zugänge bauen - aber die wirbelten die Curslacker Abwehr gerade in der ersten Hälfte ordentlich durcheinander.

Die beiden Sturmspitzen Ali Kalma und Sinisa Veselinovic vergaben jedoch für die Elstern die besten Chancen, während Christian Spill und Marco Theetz aufseiten des SVCN die besten Möglichkeiten ausließen. "Es hätte zur Halbzeit auch 3:3 stehen können", sagte Theetz. Für die Zuschauer war es ein packendes Spiel mit viel Risiko auf beiden Seiten. Besonders auffällig auf Curslacker Seite war dabei ein Ex-Bergedorfer: nicht Torgarant Matthias Reincke, der das neue Sturmduo mit Christian Spill bildet, sondern Patrick Papke im rechten Mittelfeld.

"Für mich ist es ein Neuanfang in Curslack nach einem verlorenen Jahr und Rückschlägen in Bergedorf", sagte Papke. Es dauerte bis zur 66. Minute, ehe das Tor des Abends fiel. Nach einem Freistoß von Julian Sander war Curslacks Innenverteidiger Marcel Schmidt zur Stelle und markierte das 1:0. "Ich stand einfach zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort", versuchte Schmidt seine Mannschaftskollegen nach dem Spiel zu besänftigen, die ihn als Führenden der Torjägerliste feierten - denn es blieb bei diesem 1:0.

"Es hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen, sondern die glücklichere", sagte SVCN-Trainer Torsten Henke.

Tor: 1:0 Schmidt (66.). Schiedsrichter: Barrabas (SC Condor). Zuschauer: 1231.

( (arm) )