Info

Pressestimmen: "Wenigstens im Fußball sind die Griechen eine Bank"

"Goalnews" (Griechenland): "Griechenland kann niemand aus der EURO rausschmeißen."

"Protathlitis" (Griechenland): "Ein Sieg der nationalen Einheit".

"Sentragoal" (Griechenland): "Griechenland stirbt nie. Der Geist von Rehhagel, Maestro Santos auf der Bank und das Tor von Karagounis haben uns ins Viertelfinale gebracht."

"Protothema" (Griechenland): "Noch ein Wunder! Wir sind immer noch dabei. Die Ära 2004 ist zurück."

"La Stampa" (Italien): "Karagounis, der letzte griechische Held. Er hat Russland eliminiert und die Ambitionen eines ganzen Landes wiederbelebt."

"Fakt" (Polen): "Es war das Spiel, das wir nicht verlieren durften. Der so leicht vergebenen Chance werden wir Jahre nachtrauern."

"Kommersant" (Russland): "Griechische Tragödie! Russen und Polen in Trauer vereint."

"Sonntags-Blick" (Schweiz): "Schock für Polen - Griechen johlen! Es ist Balsam für die gebeutelten Griechen. Wenigstens im Fußball sind sie eine Bank."

"Aftonbladet" (Schweden): "Wer noch nie einen kollektiven Kollaps erlebt hat, sah ihn jetzt bei den Polen. Sie versuchten Fußball zu spielen mit der Last von 40 Millionen Landsleuten auf ihren Schultern. Es endete in tiefster Depression."