Tokio

Sieben Hamburger Aktive für Olympia nominiert

Schwimmer Jacob Heidtmann.

Schwimmer Jacob Heidtmann.

Foto: Andreas Laible

Die finale Größe des deutschen Teams ist noch unklar, da aktuell noch viele Qualifikationswettbewerbe anstehen.

Hamburg. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat am Mittwoch die ersten 54 Athletinnen und Athleten für die Sommerspiele in Tokio (23. Juli bis 8. August) nominiert. Die Aktiven kommen aus den Sportarten Schwimmen (Freiwasser und Becken), Schießen, Segeln, Sportklettern und Tischtennis.

Aus Hamburg sind im Schwimmen die für die 4x100-Meter-Freistilstaffel vorgesehene Hannah Küchler (19/AMTV-FTV Hamburg) und Lagenspezialist Jacob Heidtmann (26/STS Elmshorn), im Segeln Luise Wanser (23) und Anastasiya Winkel (27/beide 470er), Philipp Buhl (31/Laser), Erik Heil (31) und Thomas Plößel (33/beide 49er), die allesamt für den Norddeutschen Regatta Verein starten, dabei.

Die finale Größe des deutschen Teams, das in Japans Hauptstadt an den Start gehen wird, ist noch unklar, da aktuell noch viele Qualifikationswettbewerbe anstehen. Weitere Nominierungssitzungen stehen am 1., 15. und 29. Juni auf dem Plan. Am 5. Juli endet die vom Internationalen Olympischen Komitee vorgeschriebene Meldefrist.

( bj )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport