Pferdesport

Spring- und Dressurderby in Hamburg verschoben

Das Spektakel wie hier Gilbert Tillmann am Großen Wall wurde verschoben.

Das Spektakel wie hier Gilbert Tillmann am Großen Wall wurde verschoben.

Foto: FrankPeters / Witters

Neues Datum für den Reitsportklassiker. Welche Hoffnung aus Sicht des Veranstalters sich dahinter verbirgt.

Hamburg. Das Deutsche Spring- und Dressurderby findet nicht an seinem traditionellen Termin in der Himmelfahrtswoche statt. Wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten, soll der Reitsportklassiker jetzt vom 25. bis 29. August ausgetragen werden. Verbunden ist damit die Hoffnung, im Sommer auf dem Turnierplatz im Hamburger Stadtteil Klein Flottbek Zuschauer zulassen zu können.

„Ein Turnier wie das Deutsche Spring- und Dressur-Derby ist ohne Zuschauer auf gar keinen Fall vorstellbar. Und ehrlich gesagt auch nicht finanzierbar“, sagte der Veranstalter Volker Wulff am Dienstag. Wegen der Corona-Pandemie war die Reitsportveranstaltung im vergangenen Jahr komplett ausgefallen.

( dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport