Aktion #runyourownblueline

Hamburg-Marathon plant Lauf-Challenge als Ersatz

Hobbysportler können sich an der Aktion des Hamburg Marathons beteiligen.

Hobbysportler können sich an der Aktion des Hamburg Marathons beteiligen.

Foto: picture alliance / dpa

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus wurde der Marathon verschoben. Die Vorbereitung der Läufer soll nicht umsonst sein.

Hamburg. Eigentlich sollte der Haspa Marathon Hamburg am Sonntag, den 19. April, stattfinden. Doch wegen der Coronavirus-Pandemie wurde das Laufevent auf den 13. September dieses Jahres verlegt. Damit die Vorbereitung nicht umsonst war, werben die Veranstalter nun mit einer Lauf-Challenge.

Die Idee: "Wer kann und möchte, absolviert am 19. April im Geist des ursprünglichen Haspa Marathon Hamburg 2020 Veranstaltungstermins einen beliebig langen Lauf", teilen die Organisatorin mit. Die Distanz und die Laufstrecke seien dabei irrelevant. "Eurer Kreativität und sportlichen Ambition sind keine Grenzen gesetzt."

Aktion zum Hamburg Marathon: So geht es

Fotos oder die per App dokumentierte Laufstrecke können auf sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #runyourownblueline sowie mit dem Verweis @haspamarathonhamburg veröffentlicht werden. Für die Hobbysportler besteht zudem die Möglichkeit, eine digitale Startnummer HIER herunterzuladen, um diese zum Lauf an die Brust zu heften.

( HA )