NFL

Ex-Footballprofi Jay Cutler lästert über Handball

Ex-Football-Profi Jay Cutler ließ sich abfällig über Handball aus.

Ex-Football-Profi Jay Cutler ließ sich abfällig über Handball aus.

Foto: Mike Wulf / dpa

Vor allem die Torhüter nahm der frühere NFL-Quarterback aufs Korn. Wie ein Basketball-Star und ein Olympiasieger reagierten.

Der ehemalige American-Football-Profi Jay Cutler hat sich über den Handballsport lustig gemacht und sich den Zorn vieler Spieler zugezogen. In dem satirischen Video-Podcast „Pardon My Take“ sagte der Ex-Quarterback der NFL-Teams Denver Broncos, Chicago Bears und Miami Dolphins, dass er „garantiert“ ein Team zusammenstellen könnte, das die olympische Goldmedaille gewinnen würde.

Als Beispiel nannten die Moderatoren, dass Cutler, der Basketballer LeBron James und Spielmacher Patrick Mahomes vom Superbowl-Sieger Kansas City Chiefs als Trio gegen jedes andere Handballteam der Welt, dessen Stärke sie mit acht statt sieben Spielern angaben, gewinnen würden.

Jay Cutler lästert über Handball (ab Minute 4:40)

Cutler: Handballtorhüter "alte Männer"

Cutler (36) nahm besonders die Torhüter aufs Korn. Dies seien übewiegend „alte Männer“, die raten würden, wohin der Ball geht.

Als einer der ersten europäischen Sportler reagierte der slowenische Basketballstar Luka Doncic, der in der NBA für die Dallas Mavericks spielt. Der 20-Jährige twitterte: „Keine Chance, die Leute wissen nicht, wie hart es ist, Handball zu spielen.“

Der dänische Weltmeister und Olympiasieger Lasse Svan reagierte ebenfalls: „Ich bin sicher, dass wir einige Probetrainings für die Ungläubigen organisieren können“, sagte der Rechtsaußen des deutschen Meisters SG Flensburg-Handewitt.

Früherer HSV-Profi Casper Mortensen nominiert

Der Twitter-Kanal der Handball-EM rief Handballfans dazu auf, ein Team zusammenzustellen, das gegen Cutler & Co. antreten könnte. Außer Svan wurden bereits der frühere HSV-Profi Casper Mortensen und Frankreichs Superstar Nikola Karabatic nominiert.

Im Format „Highly Questionable“ des US-Sportsenders ESPN nahm der ehemalige NFL-Spieler Domonique Foxworth den Faden auf. Er sagte, dass nur Leute Handball spielen würden, die es „im Fußball, im Football und im Basketball nicht geschafft hätten“.