Beachvolleyball

Hamburger Top-Duo Thole/Wickler kampflos Dritter

Clemens Wickler bei einem erfolgreichen Angriffsschlag.

Clemens Wickler bei einem erfolgreichen Angriffsschlag.

Foto: Andrei Golovanov/AP/dpa

Beim Vier-Sterne-Turnier in Moskau haben die Vize-Weltmeister vom ETV ein erfolgreiches Ende erlebt – ohne ins Schwitzen zu kommen.

Die Beachvolleyball-Vizeweltmeister Julius Thole/Clemens Wickler aus Hamburg haben nach dem verpassten Finale beim Vier-Sterne-Turnier in Moskau kampflos den dritten Platz erreicht. Das brasilianische Duo Gustavo Albrecht Carvalhaes/Saymon Barbosa Santos sagte die Begegnung wegen einer Verletzung ab, das Ergebnis wurde mit 2:0 für die Athleten vom Eimsbütteler TV gewertet. Am Sonnabend hatten Thole/Winkler ihr Halbfinale gegen die Weltranglistenvierten Alison Cerutti/Alvaro Morais Filho aus Brasilien mit 0:2 (12:21, 19:21) verloren.

Saisonbestleistung für Borger/Sude

Karla Borger/Julia Sude verpassten den dritten Rang, stellten jedoch ihre Saisonbestleistung ein. Die Paarung aus Stuttgart und Friedrichshafen unterlag dem US-Duo Kerri Walsh Jennings/Brooke Sweat 1:2 (26:24, 18:21, 10:15). Beim Turnier der gleichen Kategorie in Tokio hatte das Duo Ende Juli ebenfalls den vierten Platz belegt.

Die Top 15 der Weltrangliste qualifizieren sich für Olympia in Tokio, wobei nur zwei Teams pro Nation ein Ticket erhalten. Borger/Sude verbessern sich durch die Halbfinal-Teilnahme bereits sicher unter die besten 15. Thole/Wickler lagen vor Turnierbeginn auf dem achten Platz.

Nach dem Turnier in Moskau stehen die deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand auf dem Programm (29. August bis 1. September), dann geht es zum World-Tour-Finale nach Rom (3. bis 8. September).