Basketball

Wirbel beim Towers-Match: VIP-Küche löst Feueralarm aus

Drew Barham umdribbelt Malte Ziegenhagen, im Hintergrund links: Towers-Trainer Mike Taylor.

Drew Barham umdribbelt Malte Ziegenhagen, im Hintergrund links: Towers-Trainer Mike Taylor.

Foto: Witters

Rund 3400 Zuschauer des Spiels Hamburg Towers gegen Niners Chemnitz mussten die Halle in Wilhelmsburg zwischenzeitlich verlassen.

Hamburg. Ein Feueralarm unterbrach am Sonnabend die Basketballpartie der Hamburg Towers gegen die Niners Chemnitz. Die mit 3400 Zuschauern besetzte Halle wurde vollständig evakuiert. Die Feuerwehr, die mit mehreren Wagen anrückte, überprüfte die edel.optics.de-Arena und fand den Grund für den Alarm: In der Küche des VIP-Bereichs war Wein übergekocht und hatte einen Rauchmelder ausgelöst.

Das Spitzenspiel der 2. Bundesliga Pro A konnte aber nach 22 Minuten fortgesetzt werden und endete mit einer Heimniederlage von 77:80 (63:66, 40:45, 18:23) für die Towers. Kurios: Im November 2016 gab es schon einmal einen Feueralarm in der Inselparkhalle. Auch damals hieß der Gegner Chemnitz.