DFB-Pokal-Qualifikation

TuS Dassendorf gewinnt den Hamburger Fußball-Pokal

Kapitän Armando Aust stemmt den Pokal in die Höhe: Die TuS Dassendorf gewinnt den Hamburger Fußball-Pokal – und qualifiziert sich dadurch für den DFB-Pokal

Kapitän Armando Aust stemmt den Pokal in die Höhe: Die TuS Dassendorf gewinnt den Hamburger Fußball-Pokal – und qualifiziert sich dadurch für den DFB-Pokal

Foto: Witters

Dem Serienmeister der Oberliga Hamburg gelingt zum zweiten Mal der Einzug in die erste Runde des DFB-Pokals.

Hamburg. Die TuS Dassendorf hat den Einzug in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals geschafft. Im Hamburger Cupfinale feierte die Mannschaft, die zum fünften Mal in Serie als Oberliga-Meister feststeht, am Montag vor 4183 Zuschauern einen 2:0 (0:0)-Sieg über den Staffelrivalen Niendorfer TSV. Für Dassendorf war es der zweite Erfolg nach der Premiere im Jahr 2000.

Der Außenseiter aus Niendorf hielt die Partie lange Zeit offen, war dann aber bei einem Eckball in der Defensive unsortiert. So hatte Jeremy Opoku Karikari in der 72. Minute keine Probleme, den Ball aus kürzester Distanz mit dem Kopf über die Linie zu drücken. In der 89. Minute sorgte der Abwehrspieler erneut per Kopf für die Entscheidung.