Hamburger Traditionsclub

Starkes Zeichen in der Krise: Altona verlängert mit Trainer

Altona 93 und Trainer Berkan Algan gehen auch in Krisenzeiten weiterhin gemeinsame Wege

Altona 93 und Trainer Berkan Algan gehen auch in Krisenzeiten weiterhin gemeinsame Wege

Foto: Witters/TayDucLam

Altona 93 stärkt seinem langjährigen Trainer den Rücken und stellt ihm sogar Spielertransfers im Winter in Aussicht.

Hamburg. Altona 93 setzt ein starkes Zeichen in der Krise: Der abstiegsbedrohte Hamburger Regionalligist hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Trainer Berkan Algan bis zum 30. Juni 2019 verlängert. „Uns ist sehr wichtig, dem Trainer in dieser schwierigen sportlichen Phase unser vollstes Vertrauen in sein Tun und Handeln mit auf den Weg zu geben“, sagte der Club-Vorsitzende Dirk Barthel am Freitag.

Die Hamburger stehen derzeit mit neun Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Am Sonnabend steht das richtungweisende Heimspiel gegen Mitaufsteiger und Tabellenschlusslicht Eutin 08 auf dem Programm.

„Wir sind davon überzeugt, dass Berkan mit den Jungs in der Lage sein wird, fünf bis sechs Mannschaften hinter uns zu lassen. Leider stehen ihm seit Wochen ganz wichtige Leistungsträger nicht zur Verfügung“, sagte Manager Andreas Klobedanz. „Deshalb werden wir weiter nach Verstärkungen Ausschau halten, um Ausfälle oder dauerhafte Verletzungen von wichtigen Spielern sofort kompensieren zu können.“