Nach EM-Triumph

Nächste Handball-Länderspiele kommen live im Free-TV

Die deutschen Handballer haben mit ihrem EM-Titelgewinn eine Euphoire losgetreten

Die deutschen Handballer haben mit ihrem EM-Titelgewinn eine Euphoire losgetreten

Foto: Witters

ARD, ZDF und Sport1 reagieren auf den Boom nach der Europameisterschaft. Das Spiel des DHB-Teams gegen Katar ist sogar ausverkauft.

Leipzig. Mit ihrem sensationellen EM-Coup haben die deutschen Handballer wieder das Interesse der Fernsehsender geweckt. Alle vier Länderspiele des Europameisters im März und April werden live im frei empfangbaren Fernsehen übertragen. „Diese TV-Präsenz ist Basis für einen nachhaltigen Erfolg der Europameisterschaft. Unsere junge Handball-Nationalmannschaft bleibt so reichweitenstark in der öffentlichen Wahrnehmung, Trainer und Spieler können sich als neue Gesichter des Handballs etablieren“, sagte der Generalsekretär des Deutschen Handballbundes, Mark Schober, am Montag.

Die Neuauflage des WM-Viertelfinals 2015 gegen Katar am 11. März in Leipzig übertragt die ARD. Und zwar aus einer ausverkauften Halle. Das Spiel sei schon nach Stunden ausverkauft gewesen, berichtete DHB-Vizepräsident Bob Hanning. „Es gibt viele Zuschauer, die bislang nur im Fernsehen Handball geschaut haben und nun live dabei sein wollen“, sagte Hanning den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland.

Das zweite Aufeinandertreffen in Berlin zeigt am 13. März Sport1. Der Münchner Sender überträgt auch am 1. April aus Köln das Spiel gegen Dänemark. Am 3. April berichtet das ZDF vom Duell gegen Österreich.