Tennis

Hamburger Newcomer Zverev zieht ins Viertelfinale ein

Alexander Zverev schaffte in Montpellier einen Überraschungssieg gegen Marin Cilic

Alexander Zverev schaffte in Montpellier einen Überraschungssieg gegen Marin Cilic

Foto: Jason Reed / Reuters

Alexander Zverev besiegte Marin Cilic beim ATP-Turnier in Montpellier und trifft im Viertelfinale auf einen deutschen Konkurrenten.

Montpellier.  Tennis-Hoffnung Alexander Zverev ist beim ATP-Turnier in Montpellier überraschend ins Viertelfinale eingezogen. Der 18 Jahre alte Hamburger Zverev bezwang am Mittwochabend mit einer starken Leistung den an Nummer zwei gesetzten ehemaligen US-Open-Sieger Marin Cilic (Kroatien) mit 7:6 (7:4), 7:6 (7:1).

In der Runde der letzten Acht trifft Zverev im deutschen Duell auf Michael Berrer. Der Stuttgarter hatte sich zuvor souverän gegen den französischen Qualifikanten Kenny de Schepper mit 6:3, 6:4 durchgesetzt. Der Weltranglisten-121. hatte zuletzt beim Turnier in Bogota im Juli 2015 das Viertelfinale erreicht, schied dort sogar erst im Halbfinale aus. Am Donnerstag stehen bei dem mit 520.070 Euro dotierten Hartplatz-Turnier die Achtelfinal-Partien von Jan-Lennard Struff (Warstein) und Dustin Brown (Winsen/Aller) auf dem Programm.