Zweite Liga

Duisburg entlässt Cheftrainer – Nachfolger soll feststehen

Sein Aufstiegskredit ist verspielt: Gino Lettieri ist nicht mehr Trainer des MSV Duisburg

Sein Aufstiegskredit ist verspielt: Gino Lettieri ist nicht mehr Trainer des MSV Duisburg

Foto: imago sportfotodienst / imago/Revierfoto

Der MSV ist abgeschlagener Tabellenletzter. Lettieri hatte mit den Zebras im vergangenen Sommer den Aufstieg geschafft.

Nächster Trainerwechsel in der Zweiten Bundesliga: Der MSV Duisburg trennt sich nach Clubangaben von Chefcoach Gino Lettieri. Die unglückliche 0:1-Niederlage am Sonntag bei Abstiegskonkurrent 1860 München wurde dem Deutsch-Italiener zum Verhängnis. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll Ex-Spieler Ilia Gruev sein Nachfolger werden.

Der 46-Jährige arbeitete zu Beginn der Saison als Assistenzcoach beim 1. FC Kaiserslautern. Der ehemalige bulgarische Nationalspieler Gruev spielte zwischen 2000 und 2004 für den MSV und war unter Kosta Runjaic auch Co-Trainer in Duisburg.

Lettieri hatte die Zebras im Juli 2014 übernommen und im vergangenen Sommer den Aufstieg geschafft. Aktuell ist der MSV mit sechs Punkten nach 13 Spieltagen abgeschlagener Tabellenletzter und hat bereits sechs Punkte Rückstand auf Relegationsplatz 16.

( wal/dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport