Manchester-Star

Falsche Nummer: Schweinsteiger verschenkt Trikots an Fans

Bastian Schweinsteiger darf auch bei Manchester United mit der Rückennummer 31 auflaufen

Bastian Schweinsteiger darf auch bei Manchester United mit der Rückennummer 31 auflaufen

Foto: Peter Powell / dpa

Tolle Geste: Bastian Schweinsteiger hilft einem enttäuschten Fan nach einer Trikot-Panne aus - und setzt sogar noch einen drauf.

Bastian Schweinsteiger zeigt Verständnis für einen enttäuschten Fan und sorgt mit einer netten Geste für ein Highlight bei Facebook. Da der Nationalmannschaftskapitän bei seinem neuen Verein Manchester United eigentlich mit der Rückennummer 23 auflaufen sollte, bestellte sich Fan Florian Mocker das Trikot seines Idols mit jener Nummer.

Im Anschluss bekam Schweinsteiger aber doch noch seine bevorzugte Rückennummer 31, mit der er auch jahrelang beim FC Bayern spielte. Daraufhin wollte der Fan das Trikot umtauschen, doch für Ausrüster adidas kam ein Ersatz-Shirt offenbar nicht infrage. Als letzte Option schrieb Florian Mocker Schweinsteiger über seinen Facebook-Account an und bat um Hilfe.

Für Schweinsteiger war es offenbar Ehrensache, den Wunsch des Fans zu erfüllen. „Das ist natürlich etwas ärgerlich. Gerne helfe ich dir in dieser Situation aus. In Kürze bekommst du ein signiertes Trikot von mir zugesandt“, schrieb der 31-Jährige bei Facebook und setzte sogar noch einen drauf. Unter allen anderen Fans, die ein Bild mit einem meiner alten Trikots hier in den Kommentaren posten, verlose ich zusätzlich 31 Manchester-United-Trikots.“

Der Beitrag Schweinsteigers hat es nach nicht mal mehr 24 Stunden auf fast 70.000 Likes gebracht. Damit dürfte dem Mittelfeldspieler die Unterstützung eines seiner treusten Fans, der nach eigenen Angaben bereits 23-Schweinsteiger-Trikots besitzt, weiterhin sicher sein.