Tennis

Roger Federer und Serena Williams zeigen sich topfit für die US Open

Eine Woche vor dem Start des letzten Grand Slams des Jahres feierte der Schweizer seinen sechsten Turniersieg in Cincinnati und seinen insgesamt 80. als Profi. Auch Serena Williams triumphierte.

Cincinnati – Der Schweizer Tennisprofi Roger Federer hat zum sechsten Mal das ATP-Turnier in Cincinnati gewonnen. Der Rekord-Grand-Slam-Sieger besiegte im Finale den Spanier David Ferrer 6:3, 1:6, 6:2. Durch seinen Erfolg nach 1:42 Stunden feierte der 33-Jährige den insgesamt 80. Titelgewinn seiner Profikarriere. Zudem behielt Federer gegen Ferrer seine weiße Weste und kam im 16. Duell zum 16. Sieg.

Auch die Weltranglistenerste Serena Williams hat eine Woche vor Beginn der US Open in New York ihre Favoritenrolle für den letzten Grand Slam des Jahres unterstrichen. Im Finale des WTA-Turniers von Cincinnati ließ die 32-Jährige der an Position neun gesetzten Serbin Ana Ivanovic beim 6:4, 6:1 in nur 62 Minuten kaum eine Chance.

Für die 17-malige Grand-Slam-Siegerin war es der siebte Sieg im achten Duell mit ihrer sechs Jahre jüngeren Kontrahentin. Williams erhält für ihren 62. Einzeltitel und ihren fünften Titel der Saison ein Preisgeld von 467.300 Dollar (rund 350.000 Euro).