Info

Derby-Nachmeldungen

Zwei der größten Rennställe greifen tief in die Tasche, um beim 145.Deutschen Derby am Sonntag in Hamburg dabei zu sein. Aus Irland wird Geoffrey Chaucer aus dem Stall von Aidan O’Brien antreten, aus England kommt der von Charles Appleby trainierte Pinzolo. Er steht im Besitz von Godolphin, dem Rennstall von Scheich Mohammed Al Maktoum aus Dubai. Eine Nachnennung kostet 65.000 Euro, zehn Prozent des gesamten Preisgeldes.

Am dritten Renntag des Derby-Meetings (Di., 16 Uhr) zählt der mit 55.000 Euro dotierte Fliegerpreis – ein Gruppe-III-Rennen – zu den sportlichen Höhepunkten. Auch die Fußballprofis des HSV schauen vorbei. Um 18.30 Uhr kommen Spieler, Trainer und Vorstand nach Horn.