Menschlich gesehen

Tennisträume

Niemals hätte er sich das träumen lassen, sagt Detlef Hammer. Dass der Wimbledonsieger, dessen Spiele er als Tennisfan am Rothenbaum begeistert verfolgte, 20 Jahre später nicht nur sein Freund, sondern auch sein Geschäftspartner sein würde. Aber seit der 42-Jährige vor fünf Jahren mit Michael Stich die Agentur Hamburg Sports & Entertainment gründete und die beiden seit 2009 gemeinsam das Hamburger Tennisturnier ausrichten, hat sich vieles ereignet, was in Hammers kühnsten Träumen nicht vorgekommen war.

Seit 1996 ist der Marketingexperte mit seiner Agentur Revolutions in der Werbe- und Veranstaltungsbranche tätig. Die Geradlinigkeit, die ihn schon in seiner Zeit als Mittelstürmer in der Jugend des FC St. Pauli und bei den Zweiten Herren von Blau-Weiß Schenefeld auszeichnete, hat er sich auch im Geschäftsleben bewahrt. Er ist ein Mann der Tat, einer, der anpackt.

Hammer lebt mit Ehefrau Carolin und den Kindern Zoe, 11, und Tim, 14, in Pinneberg. Im Ortsteil Waldenau schlug er einst als Elfjähriger zum ersten Mal auf den gelben Filzball ein. Dazu kommt er derzeit leider nicht mehr. „Zu viel Arbeit“, sagt er.

Entspannen kann der HSV-Fan am besten in seiner Ferienwohnung auf Mallorca. Beim Schwimmen im Mittelmeer, wenn am Morgen die Sonne aufgeht, kann er am besten überlegen, wie aus Träumen neue Projekte werden können.