Stuck: "Haug ist schuldlos"

Der scheidende Mercedes-Sportchef Norbert Haug trägt nach Ansicht des früheren Rennfahrers Hans-Joachim Stuck keine Schuld an den Misserfolgen der Silberpfeile in der Formel 1. Die sportlichen Pleiten seien allein Teamchef Ross Brawn anzulasten: "Das Auto war einfach nicht schnell genug", sagte der Präsident des Deutschen Motorsport-Bundes dem Magazin "Focus".

Red-Bull-Teamchef Christian Horner ist aus dem Kreis der Haug-Nachfolgekandidaten ausgeschieden. Der Engländer verlängerte in der vergangenen Woche seinen Vertrag bei Sebastian Vettels Rennstall. Michael Schumacher winkte bereits ab.