Menschlich gesehen

Koch am Ring

Wer David Williams nach seiner Heimat fragt, dem antwortet er: Malibu Beach. Dabei könnte der 46 Jahre alte Kalifornier auch das Prominenten-Hotel Stanglwirt als Zuhause nennen, denn gut die Hälfte des Jahres verbringt er dort am Fuß des Wilden Kaisers in Tirol. Williams ist Campmanager der Schwergewichts-Boxbrüder Wladimir und Vitali Klitschko, die regelmäßig ihr Trainingslager in Österreich abhalten. Er organisiert Sparringspartner, bucht Hotelzimmer, vor allem aber bereitet er alle Mahlzeiten vor.

20 Jahre lang führte der gelernte Koch in Los Angeles die Restaurants Misto und Mogan's. 2003 lernte er die Klitschkos kennen und scherte 2005 zunächst als Chefkoch in Wladimirs Team ein. Vor eineinhalb Jahren gab er seine Restaurants auf, um sich hauptberuflich um die Zweimeterhünen zu kümmern. 35 Wochen im Jahr verbringt Williams mit ihnen, seine vier erwachsenen Kinder sieht er ebenso selten wie seine Frau. Für deren Verständnis bedanken sich die Klitschkos regelmäßig mit Blumensträußen.

Mit Wladimir, der an diesem Sonnabend in der Hamburger Imtech-Arena gegen den Briten David Haye antritt, lebt Williams in dieser Woche in dessen Privatwohnung, bereitet ihm seine Leibspeisen, Fleischgerichte und Schoko-Nachtische, zu. Wenn die Brüder im Ring stehen, ist seine Arbeit getan. Für das sportliche Erfolgsrezept sind andere zuständig.