Champagner gegen den Frust: Dressurreiter blicken nach vorn

Heute starten bei der WM in Kentucky die Vielseitigkeitsreiter