Amateur-Fußball

Daniel Sager ist nicht mehr Trainer beim USC Paloma

Der USC Paloma steht in der Oberliga im Abstiegskampf. Die Konsequenz: Trainer Daniel Sager muss gehen. Marco Krausz wird Nachfolger.

Hamburg. Nach einer desaströsen Rückrundenvorbereitung und Platz 16 in der Liga steht Daniel Sager vor dem Rauswurf beim USC Paloma. Der Neue soll bereits in der kommenden Woche übernehmen. Vor gar nicht allzu langer Zeit stärkte der 1. Vorsitzende Jürgen Böttger seinem Trainer Daniel Sager den Rücken.

Man sei nicht sonderlich zufrieden mit der sportlichen Situation, aber man werde die Trainerdiskussion nicht zulassen, sprach er um es nun doch anders zu regeln. Sager muss nun seinen Hut nehmen. Darauf verständigte sich die Führungscrew des USC. Nach einem halben Jahr als Trainer an der Brucknerstraße wird in den kommen Stunden oder Tagen Schluss sein. Und das steht offenbar nicht erst seit gestern fest.

Denn nach „BLOG-TRIFFT-BALL“-Informationen ist der abstiegsbedrohte Oberligist schon eine Weile mit dem Nachfolger in Kontakt. Denn der Neue beim USC heißt Marco Krausz und ist noch Trainer beim TSV Wandsetal. In der Verganhenheit war der 37-Jährige unter anderem für Eintracht Norderstedt und den Meiendorfer SV tätig. Bereits am übernächsten Spieltag soll er nun Sager ersetzen und die “Tauben” vor dem Abstieg in die Landesliga retten.Gegen GSK Bergedorf (Freitag) wird Krausz noch den TSV Wandsetal betreuen. Für Paloma geht’s nach Schnelsen. (Blog-Trifft-Ball)

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.