Dietmar Beiersdorfer

Ex-HSV-Sportchef Kandidat für Vorsitz bei RB Leipzig

Foto: WITTERS / Witters

Beiersdorfer soll das Amt des Vorstandsvorsitzenden beim Fünftligisten RB Leipzig übernehmen. Er ist für diverse Red-Bull-Standorte zuständig.

Leipzig. Neben seinem Posten als Fußball-Chef des österreichischen Konzerns Red Bull wird Dietmar Beiersdorfer als Kandidat für das Amt des Vorstandsvorsitzenden beim Fünftligisten RB Leipzig gehandelt. „Es gibt solche Überlegungen. Wir werden uns in den Personalien Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer klarer erst in der kommenden Woche äußern“, bestätigte RB-Leipzig-Sprecher Hans- Georg Felder am Mittwoch entsprechende Medienberichte.

Beiersdorfer, ehemaliger Manager des Bundesligisten Hamburger SV, ist für alle Red-Bull-Standorte in Salzburg, Leipzig, New York, Rio de Janeiro und Ghana zuständig. Das Amt des Vorstandsvorsitzenden bei RB Leipzig ist seit dem Rücktritt von Andreas Sadlo vor vier Wochen vakant. Ebenso ist die Position des Geschäftsführers unbesetzt.