Oleg Velyky beigesetzt

Kiew. Der in der Nacht zu Sonnabend im Alter von 32 Jahren verstorbene Oleg Velyky wurde am Montagnachmittag in seiner ukrainischen Heimat beigesetzt. In Browary, einem Vorort der Hauptstadt Kiew, erwiesen zahlreiche Weggefährten dem ukrainischen und deutschen Nationalspieler die letzte Ehre. "Man hat gesehen, dass Oleg sehr vielen Menschen sehr viel bedeutet hat, es war eine sehr emotionale Geschichte", sagte Christian Fitzek, der Sportchef der HSV-Handballer, der an der Zeremonie teilnahm. "Es war äußerst bewegend, Oleg noch einmal im offenen Sarg aufgebahrt zu sehen. Das wird nicht so leicht zu verarbeiten sein." Velyky hinterlässt Ehefrau Katarina und Sohn Nikita (6). Der HSV plant jetzt am Saisonende ein Benefizspiel für die Familie gegen die deutsche Nationalmannschaft. (HA)