Streit um Fanartikel beim FC St. Pauli

St. Pauli darf eigene Kollektion nicht verkaufen

Marketing-Partner Upsolut erwirkt eine einstweilige Verfügung gegen den Vertrieb der Millerntor-Artikel durch den FC St. Pauli.

Hamburg. Fußball-Zweitligist FC St. Pauli darf vorerst seine eigene Trikot-Kollektion nicht vertreiben. Marketing-Partner Upsolut erwirkte am Donnerstag eine Einstweilige Verfügung vor dem Hamburger Landgericht und verbot dem Verein, am Sonnabend beim Heimspiel gegen den MSV Duisburg mit dem Vertrieb seiner neuen Textilkollektion „Millerntor Stadion“ zu beginnen. Dies teilte Universum mit.

Hintergrund der Auseinandersetzung zwischen dem Club und seinem Merchandising-Partner ist das eigenständige Handeln des FC St. Pauli, der ohne Absprache mit Universum eine eigene Merchandising-Linie auf den Markt bringen will.

Nutzen Sie unseren St. Pauli SMS-Dienst und seien Sie immer auf dem Laufenden bei News und Ergebnissen rund um den Kultverein.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.