Biedermann und die Frauenstaffel holen erste Goldmedaillen

Debrecen. Paul Biedermann holte gleich im ersten Rennen der Europameisterschaften in Debrecen über 400 Meter Freistil das erste Gold für die deutschen Schwimmer, verpasste aber in 3:47,86 Minuten erneut die Olympianorm - diesmal um sechs Zehntelsekunden. "Ich bin viel zu verhalten angeschwommen", sagte Biedermann, der als WM-Medaillengewinner aber ohnehin für London qualifiziert ist. Seine Freundin Britta Steffen gewann mit Silke Lippok, Lisa Vitting und Daniela Schreiber in 3:37,88 Minuten die Freistilstaffel über 4x100 Meter - die 600. deutsche Medaille bei Europameisterschaften gewann. Die Männerfreistilstaffel mit dem Hamburger Markus Deibler verpasste als siebte, exakt vier Sekunden hinter den siegreichen Franzosen (3:13,55 Minuten), eine Medaille.

Der Magdeburger Helge Meeuw unterbot als Schnellster im Halbfinale über 100 Meter Rücken (53,80 Sekunden) knapp die Olympianorm. Der Hamburger Steffen Deibler schied über 50 Meter Schmetterling als 13. im Halbfinale aus.

( (dpa/sid) )