Stormarn
Ahrensburg

Neuzugänge treffen für Stormarner Verbandsligafußballer

Daniel Kersbaum, Torwart des Bargfelder SV hatte in der ersten Halbzeit einen stark blutenden Cut über dem Jochbein davongetragen und musste ins Krankenhaus gebracht werden

Daniel Kersbaum, Torwart des Bargfelder SV hatte in der ersten Halbzeit einen stark blutenden Cut über dem Jochbein davongetragen und musste ins Krankenhaus gebracht werden

Foto: Henrik Bagdassarian / HA

Bei den Testspielen treffen die Neuzugänge für Verbandsligafußballer. Pölitz und Eichede II gewinnen eine Woche vor Punktspiel-Start.

Ahrensburg.  Dass der Bargfelder SV seine Testspielphase eine Woche vor dem Beginn der Rest-Saison in der Verbandsliga Süd-Ost mit einer Niederlage gegen einen klassentieferen Gegner beendet hatte, interessierte nach dem Abpfiff zunächst niemanden mehr. Größer war die Sorge um Daniel Kersbaum. Der Torwart hatte in der ersten Halbzeit einen stark blutenden Cut über dem Jochbein davongetragen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Später kam die Teilentwarnung. Die Wunde musste genäht werden, ansonsten aber war Kersbaum schon wieder wohlauf.

Weil kein Ersatztorwart anwesend war, musste fortan Offensivspieler Victor Janelt den Kasten der Fußballer hüten. „An ihm lag es nicht“, stellte Bargfelds Trainer Ralf Bargmann nach dem 2:3 gegen Kreisligaclub TuS Hoisdorf klar. Fahrlässige Ballverluste führten zu den Gegentoren durch Linus Walke, Sefki Yildirim und Fabian Koch. Lukas Hentschel und Azad Ay hatten den BSV zweimal in Führung gebracht.

Tags darauf traten die Hoisdorfer auch gegen den SSV Pölitz an – mussten sich diesmal aber 0:2 geschlagen geben. Doppeltorschütze für den Verbandsligaclub war Neuzugang Emmanuel Kwakye. Der vom SV Lurup nach Pölitz gewechselte Angreifer hat somit seit seinem Debüt alle drei Treffer der Stormarner in den letzten drei Testspielen erzielt.

Auch für den SSC Hagen Ahrensburg war ein Neuling, beziehungsweise Rückkehrer erfolgreich. Metehan Erdem, zuletzt für die A-Junioren des VfB Lübeck aktiv, schoss das einzige Tor für die Mannschaft von Trainer Michael Schmal beim 1:3 gegen den SSC Phoenix Kisdorf (Kreisliga Segeberg). Schmal wechselte zur Halbzeit sechsmal, die Gäste achtmal.

Sogar eine 1:5-Pleite gegen einen klassentieferen Gegner kassierte der Verbandsliga-Vierte SV Preußen Reinfeld. Beim TSV Travemünde (Kreisliga Lübeck) traf nur Christoph Böckelmann zur frühen Führung.

Besser machte es der SV Eichede II gegen die zweite Mannschaft des SV Todesfelde (Verbandsliga Süd-West). Christoph Geertz (2) und Sascha Bern trafen beim 3:0-Sieg. Eichedes A-Jugend (Regionalliga Nord) rang dem VfL Tremsbüttel ein 3:3 ab. Für den Verbandsligaclub trafen Dirk Schneider, Mario Hubert – und Neuzugang Jan Beyer. Für den Achtungserfolg der Steinburger Junioren sorgten Cristian Peters (2) und Tom Wittig.

Kreisligaclub TSV Bargteheide schafft Remis gegen Schleswig-Holstein-Ligist

Neben Hoisdorf und dem SSC Hagen II waren weitere Stormarner Kreisligaclubs im Einsatz. Der VfL Oldesloe bezwang Kreisklasse-Club SV Mustin standesgemäß 5:1, die Treffer erzielten Jan Vogelsang (2), Kemal Alin, Patrick Espe sowie Sleiman El-Sabe Aiuoun per Eigentor. Beim 3:2 des TSV Trittau gegen den Segeberger Kreisligisten Leezener SC waren Julian Ziebell, Hauke Spoth und Lukas Gosch erfolgreich. Gegen den Schleswig-Holstein-Ligisten TuS Hartenholm überraschte der TSV Bargteheide mit einem 2:2. Alexander Kaempff und Sebastian Kohn trafen für die Stormarner. Mit 1:1 trennte sich der SC Elmenhorst nach einem Treffer von Johan Habeck vom FFC Nordlichter Norderstedt (Kreisliga Segeberg).