Stormarn
Volleyball

Joy Page und Wiebke Böttcher bleiben in Oststeinbek

Wiebke Böttcher geht mit dem OSV in die achte Saison

Wiebke Böttcher geht mit dem OSV in die achte Saison

Foto: Henrik Bagdassarian / HA

Beide Spielerinnen gehören zu den Leistungsträgerinnen der Regionalligamannschaft. Die Trainerfrage beim OSV bleibt offen.

Oststeinbek. Die Volleyballfrauen des Oststeinbeker SV haben bei der Kaderplanung für kommende Spielzeit zwei weitere Erfolge verbucht. Sowohl Joy Page als auch Wiebke Böttcher werden weiterhin für die „Ostbek Cowgirls“ in der Regionalliga auflaufen.

Oststeinbeks Außenangreiferin Page ist dem Verein seit 18 Jahren verbunden und hofft, „mit einer von Verletzungen verschonten Mannschaft und einer Leistungssteigerung das Ergebnis aus der vergangenen Saison, in der wir als Vierter ein glänzendes Debüt gefeiert haben, zu übertreffen.“

Die 30 Jahre alte Sportmanagerin steht gemeinsam mit ihrem Team bereits wieder in der Halle, um sich auf die am 3. August mit der Heimpartie gegen den VC Parchim beginnende neue Spielzeit vorzubereiten. Einen neuen Trainer hat die Mannschaft nach dem Abschied von Ullrich Böttcher noch nicht gefunden. Ehefrau Wiebke Böttcher blickt dennoch hochmotiviert den kommenden Aufgaben entgegen.

„Neben dem hohen sportlichen Niveau ist es besonders der menschliche Faktor, der mich Jahr um Jahr in dieser Mannschaft hält“, sagte die 38 Jahre alte Zuspielerin. „Wenn wir den Schwung aus der phänomenalen ersten Regionalligasaison mitnehmen und das geballte mannschaftliche Potenzial voll ausschöpfen, können wir ganz weit oben mitspielen.“