Info

Jodo – mit dem Holzstock gegen das Stahlschwert

Jodo ist eine im 17. Jahrhundert entwickelte japanische Kampfkunst. Der Kämpfer benutzt einen Hartholzstock, den Jo, aus japanischer Eiche. Der Jo ist 128Zentimeter lang und hat einen Durchmesser von 2,4Zentimetern.

Der Stock dient ausschließlich zur Verteidigung gegen das japanische Schwert. Ein Treffer mit dem Schwert kann ein Jo gebrauchsuntauglich machen, nicht aber durchtrennen. Im Gegensatz ist ein geübter Jodoka in der Lage, mit einem Hieb ein Schwert zu zerbrechen oder einen tödlichen Körpertreffer, etwa zur Schläfe des Gegners, zu landen. Im Training wird ein hölzernes Schwert, das sogenannte Bokken, eingesetzt.

( (hba) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport