Stormarn
Info

Schon 14-Jährige dürfen Spiele leiten

Schiedsrichter zu werden, ist eigentlich ganz einfach: Die Fachverbände laden regelmäßig zu Lehrgängen ein, zu denen sich Interessenten über einen Stormarner Sportverein anmelden können.

In der Regel trägt der jeweilige Klub die Kosten. Neben den Regelkenntnissen müssen auch athletische Fähigkeiten nachgewiesen werden, meist in Form von Lauftests. Im Handball wurde das Mindestalter inzwischen von 16 auf 14 Jahre gesenkt, um Jugendliche früher an die Aufgaben heranzuführen. Auch im Fußball können schon 14-Jährige Spiele leiten. Während die Aufwandsentschädigungen auf Kreisebene bei 13 Euro beginnen, haben Unparteiische, die bis in die Fußball-Bundesliga aufsteigen, gute Verdienstmöglichkeiten: Dort erhalten sie pro Spiel bis zu 3600 Euro. Spätestens mit 46 Jahren ist für Schiedsrichter im Profibereich allerdings Schluss. Für Amateurspiele gibt es keine Grenze, zumal das Durchschnittsalter immer weiter steigt: Mehr als ein Viertel der 121 Stormarner Fußball-Schiedsrichter sind älter als 50 Jahre. Weil die Entwicklung in anderen Sportarten ähnlich ist, befürchten die Verbände, dass sich das Problem des Schiedsrichtermangels noch verschärfen wird.