Achtsamkeit

Gegen Stress soll Waldbaden in Aumühle helfen

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Reinbekerin Kathrin Sohst ist Autorin, Coach, Beraterin und Kursleiterin für Waldbaden und Achtsamkeit im Wald.

Die Reinbekerin Kathrin Sohst ist Autorin, Coach, Beraterin und Kursleiterin für Waldbaden und Achtsamkeit im Wald.

Foto: Gute Leude Fabrik / BGZ

„Selfness“ ist der neue Gesundheitstrend. Diese Fortentwicklung von Wellness wird im Waldesruh am See in Aumühle angeboten.

Aumühle. Leistungsdruck und Stress sind für viele Menschen zu einem Bestandteil des Alltags geworden. Oftmals werden die langfristigen Auswirkungen auf Körper und Seele aber unterschätzt. Diesen Menschen machen die Gastgeber vom Hotel-Restaurant Waldesruh am See in Aumühle ein Angebot. Susen Erdmenger und Christian Möller wollen das Waldesruh zum „Selfness-Hotel“ machen.

Waldesruh am See soll zum "Selfness-Hotel" werden

Susen Erdmenger erklärt: „Mit der Übernahme vom Waldesruh am See wussten wir schon, dass wir dieses Haus gerne zu einem Ort der Achtsamkeit machen möchten. Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, wie stark ihnen der Stress und der Leistungsdruck zu schaffen machen. Selbst erste gesundheitliche Schäden werden gerne einfach zur Seite geschoben und verdrängt.“

Einen gesunden Lebensstil erreichen durch Selfness-Trend

Das Waldesruh mit seiner Lage am Mühlenteich und der Nähe zum Sachsenwald eigne sich bestens, Stresssymptomen entgegenzuwirken. So entstand bereits 2020 der Plan, das Angebot des Hauses um verschiedene Selfness-Workshops und -Aktivtäten zu ergänzen. Der Selfness-Trend ist eine Weiterentwicklung der Wellness. Während Wellness sich auf eine kurze Zeit fixiert, verfolgt Selfness das Ziel, sich selbst kennenzulernen und einen gesunden Lebensstil zu entwickeln.

Mit Waldbaden-Kursleiterin, Achtsamkeitstrainerin und Coach Kathrin Sohst aus Reinbek hat das Gastgeber-Duo eine Partnerin gefunden, um die Weichen in Richtung Selfness zu stellen. Inspiriert von eigenen Erfahrungen auf ihrem Weg hin zu einer natürlicher Balance hat sich die Mutter von zwei Kindern auf Stressprävention, Waldtherapie, Achtsamkeit sowie Sensibilität spezialisiert.

Individuelle Möglichkeiten für Paare, Teams oder einzelne Personen

Eine der Selfness-Aktivitäten ist das Waldbaden. Es verspricht positive Auswirkungen auf die Psyche und das Immunsystem. Mit einfachen Übungen, die anschließend jederzeit im Wald nachvollzogen werden kann, erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen nachhaltig positiven Ausgleich zum stressigen Alltag, bekommen den Kopf frei und tanken neue Energie.

Das Programm ist ab August auf der Homepage des Hotels (www.waldesruh-am-see.de) buchbar und beinhaltet neben festen Terminen auch individuelle Möglichkeiten für Paare, Teams oder Exkursionen für einzelne Personen.

( aksc )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek