Fördergeld

Ausgeschöpft: AktivRegion muss Projekte ablehnen

| Lesedauer: 2 Minuten
Kerstin Murach (60) möchte ein Büchertauschprojekt für Ohe anschieben. Von der AktivRegion Sieker Land Sachsenwald bekommt sie einen Zuschuss.

Kerstin Murach (60) möchte ein Büchertauschprojekt für Ohe anschieben. Von der AktivRegion Sieker Land Sachsenwald bekommt sie einen Zuschuss.

Foto: Susanne Tamm

26 Projekte und zwei Anträge auf Erhöhung der Zuwendung waren am Stichtag eingegangen. Insgesamt fließen 538.00 Euro.

Reinbek/Wentorf. Der Fördertopf der AktivRegion Sieker Land Sachsenwald ist gefragt wie nie. 26 Projekte und zwei Anträge auf Erhöhung der Zuwendung waren zum Stichtag 1. Februar eingegangen. Der Vorstand der Stiftung kam zweimal digital zusammen, konnte aber nicht alle Anträge positiv bescheiden. Insgesamt fließen 538.000 Euro an Gemeinden, Städte und Vereine.

Für vier Kleinstprojekte fehlt der Stiftung schlichtweg Geld: „Jährlich stehen der AktivRegion 200.000 Euro für die Förderung von Kleinstprojekten zur Verfügung. Die eingereichten Projekte haben aber insgesamt Fördergelder in Höhe von circa 260.000 Euro gebunden“, erklärt der Stiftungsvorstand.

Nicht alle Projekte können von der AktivRegion unterstützt werden

2022 muss unter anderem der SC Wentorf einen neuen Antrag stellen, der 15.315 Euro für eine vollautomatische Beregnungsanlage beantragt hatte. Glück hatte die Gemeinde Oststeinbek: Sie erhält einen Zuschuss für Whiteboards für die Freiwillige Feuerwehr. Die Stadt Glinde wird bei der Durchführung einer Machbarkeitsstudie zur attraktiveren Nutzung und Gestaltung der Kupfermühle finanziell unterstützt. Als einzige Privatperson beantragte Kerstin Murach erfolgreich 1840 Euro für ihr Büchertauschregal am Kiosk „Kiek in“ im Reinbeker Stadtteil Ohe.

Positiv beschieden wurde auch der Antrag der Gemeinde Wentorf zur Durchführung einer Mobilitätsanalyse. Die Gesamtkosten liegen bei 26.775 Euro, die AktivRegion steuert 12.375 Euro bei. Für den naturnahen Umbau des Regenrückhaltebeckens am Petersilienberg erhält die Gemeinde 150.000 Euro. Auch die Modernisierung der Pionierbrücke zwischen Reinbek und Hamburg wird gefördert. Der Antrag des TC Schönningstedt zur Umstellung von Heizkörpern wurde als nicht-förderfähig abgelehnt.

Budget für Kleinstprojekte für 2021 voll ausgeschöpft

Die Mittel der Stiftung stammen aus dem Zukunftsprogramm Ländlicher Raum der Europäischen Union sowie vom Bund und vom Land Schleswig-Holstein. Das Budget für Kleinstprojekte ist für 2021 ausgeschöpft. Grundbudgetprojekte können aber noch zu den Stichtagen 1. Juni und 1. Oktober beantragt werden. Infos: www.sieker-land-sachsenwald.de.

( bz )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek