Ahrensburg. Laut aktuellem DAK-Gesundheitsreport steigen Fehlzeiten um fast ein Fünftel auf 5,3 Prozent. Es gibt aber auch eine gute Nachricht.

Heiserkeit, Halsweh, Husten – Erkältungskrankheiten haben in diesem Jahr Hochkonjunktur. Das lässt sich auch anhand der Zahlen belegen, die die Krankenkasse DAK-Gesundheit in ihrem neuen Gesundheitsreport für den Kreis Stormarn vorgelegt hat. Demnach ist der Krankenstand im ersten Halbjahr 2023 auf 5,3 Prozent angestiegen. 2022 hatte er im gleichen Zeitraum 4,5 Prozent betragen, was einen Zuwachs um fast ein Fünftel bedeutet. Immerhin steht Stormarn im Vergleich mit Schleswig-Holstein etwas besser da: Landesweit liegt der Wert bei 5,7 Prozent.