Erlebnisse auf dem Biohof

Gut Wulksfelde: Das ist das neue Jahresprogramm

| Lesedauer: 3 Minuten
Elvira Nickmann
Bei den Themen-Abenteuercamps für Kinder von acht bis elf Jahren tauchen die Teilnehmenden ein in andere Welten.

Bei den Themen-Abenteuercamps für Kinder von acht bis elf Jahren tauchen die Teilnehmenden ein in andere Welten.

Foto: D.Antonio / Gut Wulksfelde

Hof in Tangstedt bietet Veranstaltungen für alle Altersgruppen – von Abenteuercamps, Entdeckertouren bis zum kulinarischen Festival.

Tangstedt.  Der Name Gut Wulksfelde steht für ökologische Landwirtschaft und beinhaltet das hofeigene Bio-Restaurant Gutsküche, das sich einen hervorragenden Ruf erarbeitet hat. Mit seinem neuen Jahresprogramm bietet das Gut vielerlei Gelegenheiten und Aktivitäten, bei denen Besucher die unterschiedlichen Bereiche näher kennenlernen können. Im Folgenden stellen wir Ihnen eine kleine Auswahl daraus vor. Auf dem Gelände gibt es außerdem einen Abenteuerspielplatz und ein Tiergehege, die ganzjährig besucht werden können.

Besucher werfen bei Hofführung einen Blick hinter die Kulissen

Das gilt ebenso für die Hofführungen. Termine sind jeweils am zweiten Sonnabend im Monat (November bis Februar) oder an jedem ersten und dritten Sonnabend (März bis Oktober). Martin Grunert wirft gemeinsam mit den Besuchern einen Blick hinter die Kulissen des Hoflebens und erläutert das Konzept der ökologischen Landwirtschaft. Los geht’s um 11 Uhr am Gutshaus, die Führungen dauern eineinhalb Stunden. Erwachsene zahlen 2 Euro, Kinder sind frei.

Ran an den Teig heißt es bei den Brotseminaren am Sonnabend, 19. Februar und 24. September, von 10 bis 13.30 Uhr. Wer dabei ist, erfährt Wissenswertes zu den Besonderheiten der ökologischen Backwerkskunst und darf sich selbst ans Werk machen. In den Kosten von 29 Euro sind zwei Brote enthalten.

Beim Charity-Event der Gutsküche lässt es sich fein speisen

Am 6. März, 26. Juni, 30. Oktober und 4. Dezember sind Spitzenköche im Restaurant Gutsküche zu Gast. Von ihnen können sich Gäste an vier Terminen des Charity-Events „Kochen mit Freunden“ mit einem Gourmet-Menü verwöhnen lassen und Gutes tun. Das kulinarische Erlebnis zugunsten des Vereins Hände für Kinder kostet 150 Euro.

Am Sonnabend, 9. April (10.30 bis 12 Uhr und 13 bis 14.30 Uhr), sowie an allen Sonnabenden im November sind Kinder von fünf bis zehn Jahren in der Gutsbäckerei willkommen. Sie erhalten Einblick in die Abläufe und kreieren Brötchen nach ihrem Geschmack. Gebühr: 7 Euro. Bei der Entdeckertour durch die Gärtnerei am Mittwoch, 18. Mai (19 bis 21 Uhr), erläutert Gärtnermeisterin Bettina Holst die Bedingungen des Bio-Gemüseanbaus. Die Teilnahme kostet 7 Euro inklusive Salat zum Selbsternten.

Abenteuercamps für Kinder bedeuten Auszeit vom Alltag

Wie wäre es mit einer Vogelscheuche für den eigenen Garten? Ein solches Exemplar können Kinder von sieben bis elf Jahren unter Anleitung am Freitag, 1. Juli (15.30 bis 17.30 Uhr), bauen. Die Gebühr beträgt 7 Euro.

Sommer, Sonne, Ferien! In drei thematischen Abenteuercamps tauchen Kinder von acht bis elf Jahren spielerisch in eine andere Zeit ein. Spaß, Spannung und Naturerlebnis versprechen Mittelaltercamp mit Übernachtung (10. bis 15.7., 219 Euro), Lango­bardencamp ohne Übernachtung (25. bis 29.7., 195 Euro) und Piratencamp mit Übernachtung (7. bis 12.8., 219 Euro). Übernachtet wird in Zelten. Anmeldung unter rauchzei chen@abenteuercamps.de.

Bei der Entdeckertour mit dem Trecker über die Äcker erhalten die Teilnehmenden am Donnerstag, 14. Juli (19 bis 21 Uhr), einen umfassenden Einblick in die Landwirtschaft des Hofs. Die Gebühr beträgt 7 Euro. Ein Highlight für Gourmets ist das „360° Gutfood-Festival“ am Sonntag, 21. August (17 Uhr): Küchenchef Matthias Gfrörer kocht gemeinsam mit fünf Starköchen ein Fünf-Gänge-Menü aus Lebensmitteln vom Gut, dazu werden Bio-Weine serviert. Bei Live-Musik dinieren die Gäste auf der Sommerwiese. Tickets kosten 250 Euro.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn