Corona in Stormarn

Inzidenz sinkt auf 28,7 – Großhansdorf bei Infektionen vorn

Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Stormarn nach Kommunen im Zeitraum vom 14. bis 21. September.

Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Stormarn nach Kommunen im Zeitraum vom 14. bis 21. September.

Foto: Kreis Stormarn

Nach dem Anstieg von Montag auf Dienstag ist der Wert nun wieder gefallen. So verteilen sich die Neuinfektionen auf die Kommunen.

Bad Oldesloe. Nach dem leichten Anstieg von Montag auf Dienstag ist der Corona-Inzidenzwert in Stormarn nun wieder gefallen. Er beträgt jetzt 28,7 (Stand Mittwoch, 14.30 Uhr). Am Vortag hatte der Wert noch bei 32,8 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen gelegen. Seit Dienstagnachmittag meldete das Kreisgesundheitsamt 18 Neuinfektionen. Die Gesamtzahl der klinisch bestätigten Covid-19-Fälle nähert sich mit 7986 weiter der 8000er-Marke. Aktuell gelten 122 Menschen in Stormarn als infiziert.

Corona-Inzidenzwert sinkt in Stormarn von 32,8 auf 28,7

Die meisten Neuinfektionen verzeichnete in der vergangenen Woche Großhansdorf mit 13 bestätigten Corona-Fällen. Direkt dahinter folgt Reinbek mit zwölf Neuinfektionen, auf Platz Drei liegt Glinde mit zehn. In Reinfeld, Tangstedt und den Ämtern Nordstormarn und Bad Oldesloe-Land gab es überhaupt keine neuen Corona-Fälle.

( fsn )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn