Coronavirus

Soldaten helfen in Stormarns Gesundheitsamt aus

Das Team von Christiane Clobes, Leiterin des Kreisgesundheitsamtes, bekommt Verstärkung.

Das Team von Christiane Clobes, Leiterin des Kreisgesundheitsamtes, bekommt Verstärkung.

Foto: Janina Dietrich / HA

Bundeswehr soll Behörde entlasten. Fünf Kameraden sind bei der Nachverfolgung von Kontakten der Corona-Patienten im Einsatz.

Bad Oldesloe. Das Gesundheitsamt des Kreises Stormarn bekommt Unterstützung von der Bundeswehr. Am Dienstagmorgen sind fünf Soldaten bei der Kreisverwaltung in Bad Oldesloe eingetroffen. Sie sollen die Behörde angesichts steigender Infektionszahlen bei der Kontaktnachverfolgung von Corona-Patienten unterstützen.

„Die Kreisverwaltung hat ein Amtshilfeersuchen bei der Bundeswehr gestellt, das jetzt positiv beschieden wurde“, sagt Behördensprecher Michael Drenckhahn. Zunächst sollen die Soldaten bis Ende des Monats in Stormarn im Einsatz sein. Die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes sind seit Monaten wegen der Pandemie stark ausgelastet.

Mehr als 40 Kontaktpersonen müssen nach Coronafall bei SV Eichede verständigt werden

Die Behörde muss aktuell allein mehr als 40 Kontaktpersonen verständigen, nachdem vor einigen Tagen ein Fußballspieler des Ligakaders des SV Eichede positiv auf Covid-19 getestet worden war. Die gesamte Oberligamannschaft und Teile der U 19 sind derzeit in häuslicher Isolation. Ende September mussten mehrere Hundert Schüler auf das Virus getestet werden, nachdem an fünf Stormarner Schulen Infektionen aufgetreten waren.

( fsn )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn