Kommunalpolitik

Delingsdorfs neue Feuerwache: Vier Entwürfe stehen zur Wahl

Politiker erörtert Vorgehen. Halle soll Platz für vier Fahrzeuge bieten. 50.000 Euro für Planung bereitgestellt.

Delingsdorf.  Die Delingsdorfer Kommunalpolitiker bringen die Planung für das neue Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr voran. Auf einem rund 3000 Quadratmeter großen Grundstück im Bereich der Ecke Schäferkoppel/Timmerhorner Straße soll eine Halle für vier Fahrzeuge und Platz für alle Helfer errichtet werden. Der Finanz- und Gebäudeausschuss erörtert am Mittwoch, 19. August, den aktuellen Stand und das weitere Vorgehen.

Alter Standort kann nicht erweitert werden

Für dieses Jahr stehen im Gemeindehaushalt 50.000 Euro für Planungskosten bereit. Das jetzige Gerätehaus wurde vor 50 Jahren bezogen und 2003 erweitert. Es liegt an der Schulstraße neben dem Kindergarten und entspricht nicht mehr modernen Anforderungen. Dort ist ein neues Gebäude aus Platzgründen nicht realisierbar.

Den Standort auf der Streuobstwiese an der Schäferkoppel hatte die Wählergemeinschaft Delingsdorf (WGD) mit ihrer Mehrheit durchgesetzt. Die CDU hält ihn nicht für optimal, da der Platz auch nach der Entfernung des Lärmschutzwalls eng bemessen sei. Sie war dafür, die zentraler gelegene Alternative westlich der Hamburger Straße genauer zu prüfen.

Wehr legte eine Funktionsbeschreibung vor

Für die technische Ausgestaltung des Neubaus hat die Delingsdorfer Wehr Anfang des Jahres eine Funktionsbeschreibung vorgelegt. Im Juni präsentierten dann vier Architekturbüros ihre Entwürfe. Nun folgt der nächste Schritt. Besucher der Sitzung müssen auf Mund- und Nasenschutz achten.

Finanz- und Gebäudeausschuss Delingsdorf Mi 19.8, 19.30, Mehrzweckhaus, Lohe