Aumühle

Minister Buchholz gibt Landesstraße 208 nach Sanierung frei

Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP).

Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP).

Foto: dpa Picture-Alliance / Carsten Rehder

Verkehr zwischen Friedrichsruh und Kuddewörde wieder möglich. Kosten: drei Millionen Euro. Auch Radweg zum Teil erneuert.

Aumühle. Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) hat jetzt das letzte Teilstück der frisch sanierten Landesstraße 208 zwischen Friedrichsruh und Kuddewörde wieder für den Verkehr freigegeben. Seit Herbst 2019 wurde die L 208 umfassend erneuert. Die Kosten belaufen sich auf gut drei Millionen Euro und werden vom Land Schleswig-Holstein getragen.

Zeitweilig war der ganze Ort abgeschnitten

Geplant und koordiniert wurde die Baustelle vom Landesbetrieb Verkehr in Schleswig-Holstein (LBV-SH). „Wir sind froh, dass wir mit dem pünktlichen Ende der Sanierung den Menschen in der Region wieder ein großes Stück Entlastung verschaffen und den täglich 3000 Nutzern dieser Strecke eine deutlich verbesserte und vor allem sichere Verkehrsverbindung liefern“, so Bernd Buchholz.

Neben der Straßensanierung wurde zudem ein Stück Radweg an der Straße auf mehr als 300 Metern neu asphaltiert. Weiterhin wurden ein Regenrückhaltebecken saniert sowie 2500 Meter Entwässerungsmulden profiliert und 10.000 Meter Bankette neu befestigt. Zeitweilig war der ganze Ort abgeschnitten.

( st )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn