Diakonie

Ahrensburg: Neuer Propst will eine selbstbewusste Kirche

Propst Axel Matyba

Propst Axel Matyba

Foto: Marcelo Hernandez

Propst Axel Matyba wird im Kirchenkreis Hamburg-Ost auch für die Bereiche Diakonie und Bildung zuständig sein.

Ahrensburg. Pastor Axel Matyba tritt am 1. Juni sein neues Amt als Propst im Kirchenkreis Hamburg-Ost an. Er ist verantwortlich für die Propstei Rahlstedt-Ahrensburg mit elf Gemeinden (darunter Ahrensburg, Bargteheide, Eichede, Großhansdorf-Schmalenbeck, Siek, Lütjensee und Trittau) und somit zuständig für 31 Pastorinnen und Pastoren. Zusätzlich obliegt ihm der Bereich Diakonie und Bildung im Kirchenkreis Hamburg-Ost mit etwa 550 Mitarbeitern.

Propst Axel Matyba studierte in Tübingen und Philadelphia

Nach drei Jahren als Pastor einer deutschen Gemeinde in Paris möchte Axel Matyba in Hamburg eine Kirche nah an den Menschen und nah am Puls der Zeit mitgestalten. „Ich freue mich, gerade die Gemeinden der Propstei Rahlstedt-Ahrensburg und die vielfältigen Arbeitsfelder des Bereichs Diakonie und Bildung kennen zu lernen. Ich bin gespannt, wie hier Kirche gelebt und ‚gebaut‘ wird“, so der 59-Jährige.

Er wünsche sich eine fröhliche und selbstbewusste Kirche, die auch selbstkritisch auf sich und die gesellschaftlichen Entwicklungen schaut. Der im September gewählte Propst wird Team-Mitglied von sieben Pröpstinnen und Pröpsten im Kirchenkreis Hamburg-Ost sein. Er übernimmt seine jetzigen Aufgaben in der Propstei von Hans-Jürgen Buhl, der vergangenen Monat in den Ruhestand gegangen ist.

Von Kiel über Hamburg nach Kairo

Propst Axel Matyba studierte in Tübingen, Kiel und Philadelphia (USA) evangelische Theologie. Seine berufliche Laufbahn führte den 59-Jährigen unter anderem in die gemeindliche Arbeit nach Kiel, Hamburg und Kairo (Ägypten). Darüber hinaus war er auch einige Jahre Beauftragter für den Christlich-Islamischen Dialog der Nordkirche und Referent im Zentrum für Mission und Ökumene. Axel Matyba ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn