Absage

Nach 36 Jahren fällt auch das Maibaumfest in Oststeinbek aus

Das Maibaumfest in Oststeinbek erfreut sich großer Beliebtheit.

Das Maibaumfest in Oststeinbek erfreut sich großer Beliebtheit.

Foto: Dörte Hoffmann

Feste und Vereinsaktivitäten sind wegen der Coronapandemie untersagt. Veranstalter sind traurig. Gesundheit gehe allerdings vor.

Oststeinbek. Zum ersten Mal in seiner 36-jährigen Geschichte muss auch das Maibaumfest in Oststeinbek ausfallen. Denn alle Feste und Vereinsaktivitäten sind wegen der Coronapandemie untersagt. Selbst Treffen unter Freunden und Nachbarn sollten daher vermieden werden.

Der Spaß komme jetzt erst an zweiter Stelle

„Natürlich sind wir sehr traurig, dass das Fest abgesagt werden muss“, sagt Jörg Schneider, Vorsitzender der Maibaum-AG. „Wir waren mit unseren Vorbereitungen fast durch“. Auch die Teilnehmer am Umzug und diejenigen, die auf der Bühne auftreten wollten, hätten bereits viel Zeit und sicherlich auch Geld investiert, um sich auf dem Fest präsentieren zu können. „Das tut uns natürlich leid und wir möchten allen recht herzlich für ihren bisherigen Einsatz danken.“ Aber der Spaß komme jetzt erst an zweiter Stelle, die Gesundheit aller Bürger und Gäste gehe vor. „Wir hoffen, dass alle die Krise gut überstehen“, sagt Schneider.

Das gesamte Team der Maibaum Arbeitsgemeinschaft freue sich schon auf 2021 – auf ein Jahr hoffentlich ohne Krisen und Katastrophen.

( st )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn