Ahrensburg. Ungenutzte Rasenfläche soll bebaut werden. Mitglieder des Umweltausschusses beschließen Konzept. Corona verlangsamt Planung.

Auf der ungenutzten Rasenfläche zwischen Bogen- und Ladestraße in Ahrensburg könnten demnächst 60 Wohnungen und eine Kita gebaut werden. Die Mitglieder des Umweltausschusses haben auf ihrer jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, den Bebauungsplan entsprechend zu ändern. Dem Aufstellungsbeschluss im sogenannten beschleunigten Verfahren müssen noch der Bauausschuss und die Stadtverordnetenversammlung zustimmen. Deren nächste Sitzungen sind wegen Corona aber abgesagt worden.