Stormarn
Pendler

Ahrensburg bekommt 350 Fahrradstellplätze am Bahnhof

Die Stadt Ahrensburg will an der Ladestraße in Bahnhofsnähe neue Abstellmöglichkeiten für Fahrräder schaffen (Symbolbild).

Die Stadt Ahrensburg will an der Ladestraße in Bahnhofsnähe neue Abstellmöglichkeiten für Fahrräder schaffen (Symbolbild).

Foto: Stadt Ahrensburg / HA

Mit einem Jahr Verzögerung kann das Projekt an der Ladestraße jetzt realisiert werden. Die Arbeiten sollen im Sommer beendet sein.

Ahrensburg. Gute Nachrichten für Fahrradpendler in Ahrensburg: Die Stadtverwaltung hat zwei Firmen gefunden, die eine neue Fahrradabstellanlage mit 350 Plätzen am Bahnhof errichten werden. Ursprünglich sollte das Projekt an der Ladestraße bereits 2019 realisiert werden. Doch bei der Ausschreibung gingen nur Angebote ein, die die bereitgestellten Haushaltsmittel von 460.000 Euro bei Weitem überstiegen. Die Folge: Das Budget musste aufgestockt, die Leistung erneut ausgeschrieben werden.

Geplant ist auch ein Haus mit Zugangskontrollsystem

„Diesmal haben sich sehr viele Firmen beteiligt“, sagt Bauamtsleiter Peter Kania. Und die Kosten seien sogar im ursprünglich festgelegten Bereich geblieben. „Sobald das Wetter besser wird, sollen die Arbeiten losgehen“, sagt er. Die Fertigstellung ist bis Sommer geplant. Auf dem 1200 Quadratmeter großen Grundstück soll ein Haus mit Zugangskontrollsystem für 28 Räder entstehen. Zudem sind zwei überdachte Bereiche mit rund 220 Plätzen, 100 nicht überdachte Bügel und vier abschließbare Fahrradboxen geplant. Auf dem Dach wird es eine Solaranlage geben, die von den Stadtwerken betrieben wird.