Stormarn
Kriminalität

Randalierer verwüsten Schule und Sportplatz in Bargteheide

Ein Tornetz auf dem Geländer des TSV Bargteheide an der Alten Landstraße wurde komplett zerstört.

Ein Tornetz auf dem Geländer des TSV Bargteheide an der Alten Landstraße wurde komplett zerstört.

Foto: Polizei / HA

Unbekannte beschmieren Wände, zerstören Tornetz und beschädigen Trainerbank. Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Bargteheide.  Bislang unbekannte Täter haben an mehreren Stellen in Bargteheide eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Am Gymnasium Eckhorst wurden insgesamt 35 Schmierereien entdeckt. Ein ähnliches Bild bot sich auf dem Gelände des TSV Bargteheide.

Wie die Polizei erst am Mittwoch mitteilte, waren die Randalierer am Eckhorst-Gymnasium bereits zwischen dem 25. und 28. Oktober aktiv. Dort wurden verschiedene Gebäudewände, Fensterscheiben, drei Mülltonnen und ein Stromverteilerkasten mit Graffiti beschmiert.

Zum überwiegenden Teil handelt es sich dabei um den Schriftzug „DIZZY“, welcher in den Farben Schwarz, Gelb und in Orange gesprayt wurde. Die Mülltonnen und der Stromverteilerkasten hingegen wurden mit Smileys beschmiert.

Gesamtschaden beträgt mehrere Tausend Euro

Nicht nur am Eckhorst Gymnasium kam es zu Sachbeschädigungen. Auch auf dem Gelände des TSV Bargteheide an der Alten Landstraße trieben unbekannte Täter ihr Unwesen, dieses Mal allerdings in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November. Hier wurden mehrere Werbebanner ebenfalls mit Graffiti beschmiert. Auffällig war der Schriftzug „Milch“, der in einer Vielzahl auf die Werbebanner gesprayt wurde. Zudem wurden der Briefkasten am Vereinsheim, das Sprecherhäuschen des Stadions, die Trainerbank sowie zwei Ballschränke beschädigt. Auf dem Kunstrasenplatz zerschnitten die Täter das Netz eines Tores.

Die Polizei Bargteheide hat die Ermittlungen aufgenommen und schätzt den Gesamtschaden auf mehrere Tausend Euro. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen. Wer in den genannten Tatzeiträumen Beobachtungen am Eckhorst-Gymnasium beziehungsweise beim TSV Bargteheide gemacht hat oder Hinweise zu den Schriftzügen geben kann, sollte sich unter der Telefonnummer 04532/7071-0 melden.