Stormarn
Nachwuchsförderung

Bad Oldesloe: Galerie zeigt Kunst junger Talente

Nils Bollenbach (18), Aileen Clausager (19) und Kira Steglich (16) zeigen eigene Kunstwerke in einer Ausstellung in Bad Oldesloe.

Nils Bollenbach (18), Aileen Clausager (19) und Kira Steglich (16) zeigen eigene Kunstwerke in einer Ausstellung in Bad Oldesloe.

Foto: Finn Fischer

Bei der Vernissage an diesem Sonntag in Bad Oldesloe präsentieren zehn Künstler Malerei und Skulpturen.

Bad Oldesloe.  Die Galerie BOart will Nachwuchskünstler fördern und zeigt von diesem Sonntag, 21. Juli, an in Bad Oldesloe Werke von zehn Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Für die meisten von ihnen ist es das erste Mal, dass sie ihre Arbeiten vor einem größeren Publikum präsentieren. Seit Jahresbeginn plant Sonja Reiche, eine der Galeristinnen von BOart, die Ausstellung „Junge Kunst – 10 Talente“. Sie sagt: „Kunst nicht nur für sich selbst, sondern auch für andere zu machen, ist eine wichtige Erfahrung.“ Dabei soll es nicht nur darum gehen, den Besuchern die Malereien und Skulpturen zu zeigen, wie Sonja Reiche sagt: „Eine Ausstellung mit anderen zu machen, heißt auch, Kontakt zu anderen Künstlern aufzunehmen und sich inspirieren zu lassen.“

Zunächst einmal ist die Ausstellung ein Versuch. Um genügend Aussteller zu finden, brauchte es eine gewisse Zeit. Noch eine Woche vor Bewerbungsschluss war unklar, ob sich genügend Künstler finden würden. „Bis dahin hatten wir erst vier Bewerber, die Ausschreibung hat sehr schleppend begonnen“, sagt Sonja Reiche. Neben Aufrufen über Zeitungen und soziale Medien sprach die Galerie auch Schulen an, um über den Kunstunterricht an Talente zu kommen. Dann, kurz vor der Deadline, trudelten immer mehr Zuschriften ein. Zuletzt musste die Galerie sogar Künstler ablehnen. Durchsetzen konnte sich etwa Kira Steglich aus Reinfeld. „Die Bewerbung hat schon etwas Überwindung gekostet“, sagt die Schülerin. Bislang hat sie nur für sich selbst gemalt, das aber schon „seit sie denken kann“. Ihre Lieblingsmotive: Porträts von Menschen, Landschaftsbilder und Tiere mit Buntstiften und Acryl.

Die zehn Aussteller sind bei der Vernissage anwesend

Kira Steglich ist die jüngste Künstlerin, die bei der Ausstellung Bilder zeigen wird. Schon etwas länger malt Aileen Clausager aus Bad Oldesloe. „Mein Kunstlehrer hat mich gefragt, ob ich mitmachen will und ich habe mich direkt beworben“, sagt sie. Die 19-Jährige zeigt das erste Mal öffentlich ihre Bilder, die meist Menschen in Porträts zeigen. Ihre Werkzeuge: Acryl und Ölfarben. Eine Schaffenspause habe sie nie gemacht, sagt sie. Hin und wieder nimmt sie auch Auftragsarbeiten an, bisher aber nur für Familie und Freunde. „Es wäre natürlich toll, das irgendwann auch beruflich machen zu können.“

Nils Bollenbach hat bereits bei einigen Wettbewerben mitgemacht, ist in einem kreativen Umfeld aufgewachsen. „Meine Mutter bietet Bastelkurse an Schulen an und dadurch bin ich mit der Materie früh in Berührung gekommen“, sagt der 18-Jährige. Um Kunst zu machen, sind ihm alle Materialien recht. Von Leinwand sowie Aquarell- und Acrylfarben bis hin zu Skulpturen aus Knete oder Schrott – alles möglich, um Motive aus dem Alltag festzuhalten. Eine seiner aktuelleren Arbeiten befasst sich mit der Vorliebe seines Bruders für Krabbeltiere. „Er sammelt Insekten und ich pflege da eine gewisse Abneigung. Das habe ich in dem Bild verarbeitet.“

Bei der Vernissage sind die 16 bis 32 Jahre alten Künstler anwesend. Die Schau kann nicht – wie ursprünglich geplant – in der Galerie BOart gezeigt werden, da die Räume wegen baulicher Mängel aktuell gesperrt sind.


„Junge Kunst – 10 Talente“ Vernissage So 21.7., 17.00, Schau bis Sa 3.8., Di–Fr 18.00 bis 20.30 & Sa 10.00–12.00, Hindenburgstraße 16 (Hintereingang am Stadtarm), Eintritt frei