Stormarn
Kommunalpolitik

Ammersbeker SPD schickt neue Gesichter in die Ausschüsse

Fraktionsvorsitzender Jürgen Ehrig muss seine Partei neu aufstellen.

Fraktionsvorsitzender Jürgen Ehrig muss seine Partei neu aufstellen.

Foto: HA

Sozialdemokraten müssen sich nach Ausscheiden zweier Genossen neu ordnen. Sie verzichten daher vorerst auf den Vorsitz im Bauausschuss.

Ammersbek.  Die Sozialdemokraten in Ammersbek besetzen vakant gewordene Posten neu. Im Februar hatte der Gemeindevertreter und Bauausschussvorsitzende Jürgen Kestien seinen Rückzug aus der Politik aus persönlichen Gründen erklärt. Wenige Wochen später war der langjährige Kommunalpolitiker Peter Weiß verstorben, der ihm im Bauausschuss nachfolgen sollte.

Auf der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung wurde beschlossen, Thomas Ettler als bürgerliches Mitglied in den Bauausschuss zu schicken. In gleicher Funktion geht Malte Zühlke in den Finanzausschuss. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Jürgen Ehrig wird Mitglied im Schulleiterwahlausschuss. In die Gemeindevertretung war bereits im Februar Carola Sander für Jürgen Kestien nachgerückt. Die SPD verzichtet bis zu ihrer endgültigen Neuordnung auf den Vorsitz im Bauausschuss, der in der Zwischenzeit von seinem stellvertretenden Vorsitzenden Frank Spanehl (Wählergemeinschaft UWA) geleitet wird.