Stormarn
Kultur

Plattdeutscher Abend mit Frauenpower in Glinde

Sophie Lorenzen (links) und Bärbel Wolfmeier bilden das Duo Wolfmeier & Lorenzen.

Sophie Lorenzen (links) und Bärbel Wolfmeier bilden das Duo Wolfmeier & Lorenzen.

Foto: HA

Sophie Lorenzen und Bärbel Wolfmeier präsentieren in der Kupfermühle eine Mischung aus Poesie und Musik.

Glinde.  Der Heimat- und Bürgerverein Glinde lädt zum plattdeutschen Abend „Platt in de Möhl“ in die Glinder Kupfermühle ein. Das Duo Wolfmeier & Lorenzen unterhält die Besucher mit einer Mischung aus niederdeutscher Textperformance mit Folk-, Jazz- und Rockmusik. Hörern der NDR-Radiosendung „Hör mal’n beten to“ dürfte Moderatorin Bärbel Wolfmeier ein Begriff sein. Neben ihrer Tätigkeit für den Radiosender ist Wolfmeier als Poetry-Slam-Poetin, Autorin und Lyrikerin erfolgreich.

Plattdeutsch-Kenntnisse nicht erforderlich

Sopranistin Inge-Sophie Lorenzen interpretiert traditionell-irische Folksongs ebenso gut wie ihre plattdeutschen Versionen bekannter Lieder. Die Vorsitzende des Heimatvereins Brigitte von Wichert freut sich auf den Auftritt der beiden Damen „mit Seele und Kodderschnauze“. „Die beiden sind richtig taff drauf“, sagt sie. „Das wird mit Sicherheit eine amüsante und individuelle Sache.“ Unter dem Motto „Frauenpower op Platt“ verlässt das Duo ausgetretene niederdeutsche Pfade und beweist, dass Platt nach wie vor aktuell und Frauenpower kein leerer Begriff ist. Ein Mix aus Nieder- und Hochdeutsch soll dafür sorgen, dass auch Besucher, die kein Platt sprechen, auf ihre Kosten kommen.